Mit dem Stockfoto einer Zauneidechse berichten viele Medien wie das ZDF über den letzten Twist in dem Genehmigungs wirr-war rund um GigaBerlin. Ergänzend hat die FAZ noch Nattern im Angebot. Nabu und die Grüne Liga versuchen den Wirtschaftswald, der auf einer geplanten (aber nie gebauten) BMW Fabrik steht zu retten. Wohlgemerkt Randstreifen neben einer Autobahn und ähnliches. Tesla argumentiert die (in der Winterstarre vegetierenden Tiere) wurden schon ausreichend umgesiedelt. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg muss jetzt weiter überlegen, wann und ob Tesla weiter Rodungsarbeiten vornehmen darf.